Deutsch English
Deutsch English

Persönliche Beratung

+49 (0)151 27 588 064

Mi. & Fr. 15-19 Uhr

Fotoreisen &
Eisenbahnreisen

China Yuanyang Reisterrassen Tanago Fotoreisen Eisenbahnreisen Erlebnisreisen

USA:
Dampf in den Rocky Mountains

22. September - 5. Oktober 2020

USA: Dampf in den Rocky Mountains

Wir beginnen unsere Dampfsonderzüge im Colorado Railroad Museum, besuchen das Como Roundhouse Projekt und die Georgetown Loop Railroad, bevor wir mehrere Tage auf der Cumbres & Toltec verbringen. Zum Abschluß schauen wir für Nachtaufnahmen bei der Durango & Silverton vorbei.

Wir erwarten 11 Loks unter Dampf, darunter auch die mächtigen K36 auf der Cumbres und Toltec!

EisenbahnreiseFotoreise.
Teilnehmerzahl Min. 12 - max. 36
Dauer 14 Tage
Verpflegung Halbpension
Preis ab 2.980 €
Plätze frei Confirmed, tickets left.
Diese Reise jetzt buchen

22. September 2020, Dienstag
Individuelle Ankunft am Flughafen Denver.

23. September 2020, Mittwoch
Wir starten unsere Tour mit einem Besuch des legendären Colorado Railroad Museum in Golden. Das Museum ist die Heimat einer Vielzahl von Lokomotiven und anderen Ausstellungsstücken, u.a. die Denver & Rio Grande Nr. 491, die einst als die größte betriebsfähige Schmalspurdampflok in der westlichen Hemisphäre galt. No.491 ist eine K-37 1D1 "Mikado". Gebaut für die Denver & Rio Grande von Baldwin im Jahr 1902 als Baureihe 190, wurde sie später als C-41 und schlußendlich als K-37 umbenannt. Unter Dampf erleben wir heute Lok 346 und eventuell auch Lok 20: die Rio Grande Southern 2C #20, gebaut 1899! Vorausgesetzt, Lok 20 ist einsatzfähig, werden wir auch sie unter Dampf erleben. Es gibt eine Fülle von Exponaten und rollendem Material, und wir werden sicher einen lohnen Fototag haben. Da das Museum tagsüber auch für den regulären Besucherverkehr geöffnet bleibt, werden wir sehr früh mprgens mit einer privaten Fotosession vor der Öffnung des Museums beginnen, und abends eine weitere Session nur für uns arrangieren. Tagsüber werden wir eine Reihe von Cameo-Szenen mit anderen Loks zu arrangieren.

24. September 2020, Donnerstag
Heute besuchen wir die kurze, aber steile und spektakuläre Georgetown Loop Railroad zwischne Silver Plume und Georgetown. Wir erwarten zwei Lokomotiven unter Dampf: Baldwin #111 und entweder #40 oder #12. Eine Dampflok wird unseren Fotozug bespannen, die andere ist für den regulären Touristenzug eingeteilt. Über mittag tauschen wir die Loks und kommen so in den Genuß von mindestens 2 verschiedenen Dampfloks!
Aufgrund der geographischen Lage der Bahn gelangt das Licht erst am Vormittag über die Bergrücken - und verschwindet bereits am Nachmittag wieder hinter den Bergen, d.h. wir werden keine Aufnahmen am frühen Morgen und am späten Abend machen und gehen von einem Fotoende gegen 17:30 Uhr aus.

25. September 2020, Freitag
Heute müssen wir früh aus den Federn, denn wir wollen pünktlich zum Sonnenaufgang im Como Depot ankommen, um den Sonnenaufgang am Rundschuppen zu fotografieren. Wir planen 2 Fotosessions, jeweils morgens und abends. Das Como Roundhouse Projekt ist ein laufendes Projekt, welches sich zum Ziel gesetzt hat, den ursprünglichen South Park&Pacific Railway Eisenbahnkomplex wieder aufzubauen. Die drei Hauptkonstruktionen vor Ort (Bahnhof, Hotel, und rundschuppen) bilden das Fundament des Projekts, zu dem auch eine betriebsfähige Dampflokomotive, die 1912 erbaute Baldwin No.4 gehört.
Über die Mittagszeit besuchen wir die nahe gelegene Geisterstadt South Park City. in der zufälligerweise auch eine Dampflok ausgestellt wird: eine Porter-Lok aus dem Jahr 1914!

26. September 2020, Samstag
Im Örtchen Cripple Creek erwarten wir die nächste betriebsfähige Dampflok, eine Orenstein & Koppel Mallett aus dem Jahr 1902, und, momentan in Aufarbeitung, eine Bagnall aus dem Jahr 1947!

27. September 2020, Sonntag
Unser Abenteuer auf der Cumbres & Toltec beginnt mit der morgendlichen Ankunft zweier K-36 in Chama. Wir werden den Vormittag für Aufnahmen der regulären Touristenzüge nutzen, und nach der Mittagspause unseren ersten GmP mit einer K-36 von Chama bis zum Cumbres Paß und zurück fotografieren/filmen. Nachts planen wir ebenfalls weitere Aufnahmen in Chama.

28. September 2020, Montag
Mit einer Vorspannleistung (Loks 315 und 463) fährt unser Güterzug heute von Chama via Cumbres nach Antonito. Unterwegs werden wir unseren Zug immer an die örtlichen Möglichkeiten anpassen: es wird Aufnahmen mit beiden Loks vorm Zug geben, wir werden unseren Güterzug auseinanderrangieren und mit jeweils 1 Lok bespannen, etc. Wir haben den ganzen Tag Zeit für unterschiedlichste Motive!

29. September 2020, Dienstag
Auf dem Plan steht ein früh morgendlicher Zug von Antonito nach Osier und zurück, Zuglok wird Lok 168 vor 3 authentischen Personenwagen sein. Wir werden zusätzlich unsere Lok 315 mit Zustimmung der Lok-Eigentümer zu 425 umnummerieren, um einen ebenfalls authentisches Zugbild zu kreieren!

30. September 2020, Mittwoch
Wir fahren heute einen Güterzug, bespannt mit 168 und "425" zwischen Antonito un Osier - sicher einer der spektakulärsten Abschnitte der Bahn! Abends werden wir noch ein Nachtfoto-Shooting mit beiden Loks in Antonito arragieren.

1. Oktober 2020, Donnerstag
An der Spitze einen langen Güterzuges wird K-37 463 zeigen, daß sie noch nicht zum alten Eisen gehört! Von Antonito aus kämpfen wir uns bis nach Cumbres hoch, und werden am späten Nachmnittag wieder in Chama eintreffen. Wenn wir unsere bisherigen Tage noch übertreffen können, dann heute!

Wir haben uns bei der Planung dieser Reise davon leiten lasssen, die wahrhaft spektakuläre Streckenabschnitte zum optimalen Zeitpunkt für die  Herbstfarben entlang der C&T zu bereisen. Wo immer möglich, werden wir Loks und Zuggarnitueren durchtauschen, um jeden Tag mit anderen Zugbildern fahren zu können.

Gerne hätten wir im Anschluß auch noch einige Tage mit Fotozügen auf der benachbarten Durango & Silverton-Bahn verbracht, aber dies stellte sich im Laufe der Planungen als extrem schwierig heraus: zum einen bietet die Strecke der D&S nur sehr eingeschränkte Kreuzungsmöglichkeiten mit den regulären Planzügen. Zudem verlangte das Management der Bahn einen Preis, der alle Grenzen sprengte. Wir hätten also wenig Fotohalte für sehr (!) viel Geld erhalten - und das wollten wir nicht. 
Nichtsdestotrotz wissen wir, daß viele USA-Besucher unbedingt auch die D&S fotografieren wollen. Wir werden also Möglichkeiten anbieten, parallel zum Programm der nächsten Tage die Regelzüge auf der D&S zu fotografieren. Nähere Einzelheiten können wir allen Interessierten mitteilen, wenn die Fahrplände der D&S für den Herbst 2020 bereitstehen.

2. Oktober 2020, Freitag
Tagsüber bieten die fahrplanmäßigen Personenzüge auf der D&S viele neue Fotomotive, nachts hingegen haben wir eine exklusive Fotosession vor dem Rundschuppen der D&S gebucht. Mit professioneller Lichttechnik werden wir hier die klassischen Aufnahmen der K-Loks vor/im Schuppen fotografieren! Die Fotosession am Abend ist nicht Teil des Reisepreises; wir erwarten, daß einige Teilnehmer bereits nach dem Ende des C&T-Programms abreisen möchten. Wer aber am Nachtfotoshooting teilnehmen möchte, bucht dies bitte als zusätzliche Leistung im Buchungsformular.

3. Oktober 2020, Samstag
Der heutige Tag steht allen Teilnehmern für Aufnahmen der planmäßigen D&S-Züge zur Verfügung. Sie können die Züge entweder fotografieren, oder auf eigene Kosten in den Zügen als Fahrgast mitfahren - beides sehr lohneswerte Optionen, denn viele Bereiche des Animas-Flusses, an dem die Bahn entlangführt, sind nicht von der Straße erreichbar.

4. Oktober 2020, Sonntag
Wir besuchen heute die dieselbetriebene, landschaftlich sehr schöne Bahn in Leadville, und werden versuchen (wenn es die Zeit erlaubt), einen Besuch in einem der größten Eisenbahnhobbygeschäften der Welt, "Caboose" in Lakewood zu arrangieren.

5. Oktober 2020, Montag
Abreise nach Hause (ab Denver), Ankunft in Europa normalerweise am gleichen Tag abends.

***
Wir planen, auch einen Begleitbus für alle Teilnehmer einzurichten. Die Kosten variieren jedoch stark abhängig von der Gruppengröße. Da wir die Reise nicht zu teuer machen wollen, wollen wir zunächst anwarten, wie groß die Gruppe ungefähr werden wird, bevor wir einen Buspreis veröffentlichen. Dieser Preis beinhaltet dann auch die Übernachtungen!

Reisepreise, pro Person 

2.980 Euro
für die Teilnahme am kompletten Dampfprogramm (22. September - 5. Oktober 2020)
      90 Euro Nachtfotoshooting D&S

Die Preise für Transfers und Übernachtung stehen noch nicht fest, werden aber baldmöglich von uns nachgetragen. Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie dann auch das Kopmplettprogramm (Fotozüge, Hotel und Transfers) buchen. Auf Wunsch buchen wir Ihnen auch gerne Ihren Flug in die USA.

Im Reisepreis sind enthalten:

  • Alle im Programm erwähnten Sonderzüge;
  • Ausflüge laut Ausschreibung;
  • Tanago-Informationsmaterial;
  • Tanago-Reiseleitung (Deutsch/Englisch sprechend), dazu örtliche Reiseleiter.

Nicht im Reisepreis enthalten sind die An- und Abreise USA, evnetuelle Visa-Gebühren, sowie Transfers und Übernachtung sowie Mahlzeiten, und  sämtliche Ausgaben persönlicher Natur (Minibar, Telefon, Reinigung, etc) und Trinkgelder.

Diese Reise wird mit mindestens 40 Teilnehmern durchgeführt, bitte buchen Sie spätestens bis 31. März 2020!

Einreise USA:
Ohne gültigen Reisepaß geht gar nichts... der Reisepass muss mindestens noch für die Dauer der Reise gültig sein. Die Einreise in die USA mit einem vorläufigen Reisepass ist nur mit einem Visum möglich. Deutsche Staatsangehörige können dank des Visa Waiver Programms – in den meisten Fällen – ohne Visum in die USA einreisen. Vor der Einreise in die USA muss eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragt werden  (ESTA). Bereits beim Check-in am Flughafen in Deutschland werden Reisende einer Sicherheitsbefragung unterzogen, über die Einreise in die USA entscheidet der Grenzbeamte vor Ort. Eine erneute Befragung, beispielsweise zum Reisezweck und zur Reisedauer, ist dabei normal.

Anmerkungen:
Wir haben versucht, mit dieser Reise eine Balance zwischen einem interessanten Fotoprogramm und bezahlberem Reisepreis zu finden. Gleichzeitig wollen wir unserre Teilnehmerzahlen nicht in Größenordnungen anderer Anbieter mit 80 oder 90 Fotografen/Filmern steigen lassen, denn dann ist vernünftiges Arbeiten in unserem Sinne nicht mehr möglich!

Wir bemühen uns, das ausgeschriebene Programm so wie veröffentlicht durchzuführen. Wetterkapriolen, Lokschäden, oder andere unvorhergesehene Ereignisse können uns aber, auch sehr kurzfristig, zwingen, Alternativen anbieten zu müssen. Wir werden in Zusammenarbeit mit den Bahnen vor Ort die beste Lösung ausarbeiten und bitten um Verständnis, daß in einem solchen Fall auch unangenehme Entscheidungen getroffen werden müssen. Der Ausfall einer bestimmten Dampflok oder die Sperrung einer bestimmten Strecke berechtigt nicht zu Erstattungen oder Schadensersatz.

Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit P. Lerro und D. Williams durchgeführt.

Wir werden für alle Teilnehmer einen "Pauschaloption" anbieten, sobald wir die Gruppengröße einigermaßen korrekt abschätzen können. Diese Option wird einen Gruppenbus und alle Unterkünfte während der Reise beinhalten. Wer nur das reine Eisenbahnprogramm bucht, und sich auf eigene Faust im Land bewegt, muß sicherstellen, daß er pünktlich zum jeweiligen Abfahrtsort der Sonderzüge erscheint. Die Sonderzüge warten nicht auf verspätete "Individualreisende"!

Bitte lesen Sie sich unbedingt auch unsere Anmerkungen zum Thema »Auslandsreisekrankenversicherungen« durch. Auf unserer China-Reise im Februar 2013 wurde ein Teilnehmer krank. Ohne Versicherung wäre er im chinesischen Krankenhaus in Fuxin geblieben - und hätte nicht heimfliegen können. Vier Tage vor Beginn unserer Indien-Tour 2016 mußte ein Teilnehmer krankheitsbedingt absagen – die Stornokosten betrugen 75%! Sparen Sie nicht am falschen Ende, dafür sind Auslandsreisekrankenversicherungen und Reiserücktrittskostenversicherungen da.

Temperaturen & Technik:
Wir erwarten herbstliches Wetter in den Rocky mountains. Je nach Wetterlage können es 20°C werden, aber auch Schnee mit Minusgraden können in den höheren Berglagen vorkommen. Es kann heftig winden, und die Wetterlage kann sich in den Bergen jederzeit innerhalb weniger Minuten ändern! Bringen Sie auf jeden Fall eine Kopfbedeckung gegen Wind und Sonne mit! Nutzen Sie auch stabile Schuhe (wir werden den ganzen Tag im Gelände unterwegs sein) und richten Sie sich auch kleidungsmäßig auf »Draußen« ein. Bitte lassen Sie Jacken oder Hosen in grellen Farben im Kleiderschrank zu Hause.