DeutschEnglish
DeutschEnglish

Persönliche Beratung

+49 (0)151 27 588 064

Mi. & Fr. 15-19 Uhr

Fotoreisen &
Eisenbahnreisen

Bulgarien Dampflok Schmalspur 609.76 Eisenbahnreisen Erlebnisreisen Tanago

Bulgarien:

Der letzte Schmalspurdampf

17. - 21. Februar 2018

Bulgarien: Der letzte Schmalspurdampf

Die bulgarische Staatsbahn stellt die einzige noch betriebsfähige Schmalspurdampflok 609.76 mit Ablauf der Kesselfrist unmittelbar nach unseren Fotofahrten ab. Eine Aufarbeitung in den nächsten Jahren ist momentan nicht geplant.

Somit wird die alte Dame 609.76 zum allerletzten Mal während unserer 3-tägigen Fotofahrt gefordert: ohne Wasserwagen (!) von Septemvri durch die Steigungen der bulgarische Winterlandschaft via Velingrad nach Bansko und zurück nach Velingrad.

Eisenbahnreise
Teilnehmerzahl Min. 20
Dauer 3 Tage Fotofahrten
Verpflegung Frühstück
Preis ab 1.380 €
Plätze frei Noch Plätze frei
Diese Reise jetzt buchen

 

Ihr Fotofahrtenprogramm:

Sonntag, 18. Februar 2018:
Die BDŽ-Serie 600.76 ist eine Dampflokomotive der bulgarische Staatsbahn BDŽ, die bevorzugt für den Betrieb auf der Rhodopenbahn von den Firmen BMAG und Fablok, Chrzanów gebaut wurde und nach der Ablösung auf der Rhodopenbahn noch einige Jahre auf der Schmalspurbahn in ÄŒerven Brjag eingesetzt wurde. Die Lokomotiven sind aus der DR-Baureihe 99.73-76 (ehem. sä. VII k) hervorgegangen und galten als die größten Dampflokomotiven in Bosnischer Spurweite in Bulgarien.

Eine Lokomotive der Reihe, 609.76, ist in dem Depot Septemwri der Rhodopenbahn als fahrfähige Museumslokomotive erhalten geblieben. Sie soll nach unserer Fotofahrt abgestellt werden, eine Aufarbeitung ist nicht vorgesehen.

Unser Fotozug besteht aus 609.76, einem Gepäckwagen, 2 Retro-Personenwagen, und einem konventionellen Personenwagen. Wir fahren also definitiv ohne Wasserwagen hinter der Lok, wir haben 5 Monate mit der BDZ gerungen, daß es auch ohne Wasserwagen geht. Die schmalspurigen Güterwagen hatten alle im letzten Jahr Fristablauf und werden auch nicht wieder aufgearbeitet. Unser Fahrtziel heute ist Velingrad, alle Fotografen fahren im Zug mit!

Montag, 19. Februar 2018:
Von Velingrad geht es heute ziemlich spektakulär in die Berge, teilweise ist die Streckenführung so steil, daß wir zwischen Zvetino und Avramovo Diesellokunterstützung benötigen. Der Diesel-Vorspann ist von der BDZ auf diesem Abschnitt vorgeschrieben!
Abends erreichen wir Bansko, wo wir die Lok nach kurzer Drehfahrt für Nachtaufnahmen zur Verfügung haben.

Dienstag, 20. Februar 2018:
Mit wieder "richtig" fahrender Lok geht es auf die spektakuläre Heimfahrt bis nach Velingrad. Auch hier müssen wir auf dem steilsten Abschnitt der Bahn zwischen Yakoruda und Avramovo mit Dieselvorspann fahren. Am späten Nachmittag erreichen wir Velingrad, wo die Fotofahrten enden.

Reisepreis:

1.815 € im 1/2 Doppelzimmer bei Buchung bis 30. November 2017
1.915 € im halben Doppelzimmer bei Buchung ab 1. Dezember 2017

Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 92 €.

Falls Sie vor oder nach der Tour in Sofia übernachten wollen, können wir Ihnen dies im 3*-Gruppenhotel zum Preis von 45 € pro Person im 1/2 Doppelzimmer oder 80 € im Einzelzimmer reservieren.

 

Folgende Leistungen sind inklusive (je nach gebuchtem Paket):

  • 3-tägige Fotofahrten mit der Dampflok 609.76 von Septemvri und Bansko, und Bansko und Velingrad;
  • Nachtaufnahmen
  • 4 Übernachtungen in guten 3* und 4* Hotels
  • 4 x Frühstück und 4 x Abendessen
  • Alle Tranfers ab und bis Sofia im Tanago-Tourbus
  • Tanago-Reiseleitung plus örtliche Reiseleiter für optimale Tourdurchführung
  • Tanago Informationsmaterial

Nicht inklusive sind: sämtliche Ausgaben persönlicher Natur, An- und Abreise nach Sofia, Trinkgelder.

Sollte die BDZ, wie in der Vergangenheit häufig geschehen, die Preise kurzfristig erhöhen, behalten wir uns eine Preisanpassung in diesem Rahmen vor. Sollte eine Gesamtstornierung der bereits bestätigten Reise erfolgen müssen, übernimmt Tanago keine Kosten bereits gebuchter Flüge oder anderweitiger Reisearrangements. Paragraf 3.3 unserer AGB schließen wir bei dieser Reise ausdrücklich aus. Mit Buchung dieser Reise akzeptieren Sie die o.g. besonderen Bedingungen für Bulgarien.

Mindestteilnehmerzahl: 20

Buchungsschluß: 15. Januar 2018.

 

Anmerkungen:
Wir danken Daniel Simon für die Freigabe seiner schönen Bulgarienbilder.

Die BDZ ist, wie bereits mehrfach beschrieben, kein einfacher Verhandlungspartner, vielleicht so professionell und unbürokratisch wie die indische Eisenbahn (Sarkasmus aus...). Endlose Diskussionen, umständliche Betriebsabläufe, eine gewisse Genialität, aus einfachen Dingen riesengroße Probleme zu machen, und und und.

Die von uns befahrene Strecke gehören zu den schönsten und spektakulärsten Bahnlinien Bulgariens. Und obwohl die Dampftraktion der BDZ nach vielen Sonderfahrten auf dieser Strecke eigentlich zu Hause sein müßte, erwarten wir keinen reibungslosen Betriebsablauf. Wir haben uns entschieden, vorbildgerecht ohne Wasserwagen hinter der Lok zu fahren. Dies bedeutet, daß wir unterwegs auch ohne Wasserkran Wasser fassen müssen. Und obwohl alles gewissenhaft vorbereitet wurde, und irgendwo in Sofia auch ein abgestempeltes Papier zu diesem Thema liegen müßte, werden wir vor Ort vielleicht mal wieder nicht so richtig bei der Bewältigung dieser eigentlich einfachen Aufgabe vorankommen. Meistens hilft Geduld, manchmal auch ein paar Scheine Westgeld. Da wir den Reisepreis nicht mit unnötigen Reserven für solche Fälle belasten möchten, werden wir am Anfang der Reise einen Trinkgeldbetrag von etwa 80 € pro Person einsammeln.

Leider ist die BDZ bei früheren Sonderfahrten unter anderem auch dadurch aufgefallen, daß man stets kurz vor Reisebeginn nochmals kräftig an der Preisschraube gedreht hat. Wir haben lange überlegt, ob wir diesen potentiellen Mehrbetrag in den Reisepreis hineinrechnen sollten - aber natürlich konnte uns niemand sagen, was nun konkret zu erwarten wäre. Daher haben wir uns entschlossen, einfach abzuwarten, was sich die BDZ als nächstes ausdenkt - und dann gemeinschaftlich nach einer Lösung zu suchen. Wenn Sie diese Reise buchen, akzeptieren Sie die Möglichkeit einer Nachzahlung an uns, mit der wir dann die Nachforderung der BDZ begleichen werden.

Bitte beachten Sie, daß die Infrastruktur des Landes nicht mit Zentraleuropa verglichen werden kann. Es herrschen andere Regeln und kulturelle Eigenheiten, die wir respektieren müssen, wollen wir bestmöglichen fotografischen Ergebnisse erzielen. Scheinanfahrten und Fotohalte an den interessantesten Stellen gehören zum Standardprogramm unserer Reisen. Wir haben bei der Planung unserer Sonderzüge sehr viel Wert auf optimale Fotomöglichkeiten während der Morgen- und Nachmittagsstunden gelegt.

Bulgarien gehört zur EU, ein einfacher Personalausweis reicht EU-Bürgern zur Einreise.

Temperaturen & Technik:
Wir gehen von winterlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt aus, es sollte viel Schnee liegen!