Deutsch
Deutsch

Persönliche Beratung

+49 (0)151 27 588 064

Mi. & Fr. 15-19 Uhr

Fotoreisen &
Eisenbahnreisen

Döllnitzbahn Oschatz Mügeln IVk Tanago Eisenbahnriesen Erlebnisreisen

Altbauellok HGe 2/2 am Wendelstein
verschoben

neuer Termin: Dienstag 23. Juni 2020

Altbauellok HGe 2/2 am Wendelstein

Die Wendelsteinbahn (WZB) besitzt zur Zeit zwei betriebsfähige Elloks aus den Anfangsjahren der Bahn, die zwischenzeitlich schon über 100 Jahre alt sind. Mit ihrer endgültigen Abstellung ist in 2020 zu rechnen, zumal inzwischen ein Neubaufahrzeug bestellt wurde. Die Altbauelloks, HGe 2/2, werden aktuell nur noch zu Versorgungsfahrten eingesetzt, die zudem meistens vor dem Betriebsbeginn der Bahn stattfinden. 

Die HGe 2/2 der WZB wurden zwischen 1911 und 1935 in insgesamt vier Exemplaren gebaut und standen von 1912 bis Anfang 1991 von der Winterbetriebsruhe abgesehen fast täglich im Einsatz. Im Frühjahr 1991 wurden die vier alten E-Loks durch zwei moderne Triebwagen ersetzt, die die Strecke zum Gipfel in nicht einmal der halben Zeit schaffen. Nach dem Abzug der E-Loks aus dem planmäßigen Personenverkehr ging die HGe 2/2 1 in die Fahrzeugsammlung des Deutschen Museums – sie steht heute in der Lokwelt Freilassing. Die HGe 2/2 4 mußte nach einem schweren Schaden im elektrischenTeil Anfang 2020 ihren Dienst quittieren. Die beiden verbliebenen Loks 2 und 3 werden bis heute im Arbeitszugdienst, für den Versorgungszug des Hotels und der Rundfunkstation sowie die WZB-eigenen Mondschein-Nostalgiefahrten vorgehalten. Allerdings ist das Ende dieser interessanten Fahrzeuge zumindest im Bauzugdienst und für den Versorgungszug bereits abzusehen. Vor einigen Monaten hat die Wendelsteinbahn eine neue vierachsige E-Lok bestellt, die weitgehend der E19 der Zugspitzbahn entsprechen wird. Sie wird die Altbauloks größtenteils ersetzen.

Wie bieten nun eine Fotofahrt am 16. Juni 2020 an, wobei wir, wie Sie bei Tanago gewohnt sind, im Zug mitfahren und an den schönsten Strecken der Bahn aussteigen und fotografieren. Da wir uns im Hochgebirge aufhalten, ist Trittsicherheit und absoute Disziplin der Teilnehmer erforderlich. Teilweise stellen wir den Zug nur an eine Stelle und fotografieren abwechselnd, weshalb die Veranstaltung ausschließlich für Fotografen konzipiert ist. 

 

Eisenbahnreise
Teilnehmerzahl Max. 24
Dauer 1 Tag
Verpflegung keine
Preis 185 Euro
ausverkauft Reise ist ausgebucht, Vormerkliste
Diese Reise jetzt buchen

 

Unser Programm am Dienstag, den 16. Juni 2020 beginnt schon um 5 Uhr früh im Bahnhof Brannenburg Talstation. Dort findet eine Einweisung und Sicherheitsbelehrung der Teilnehmer statt. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit im Gebirge sind unablässlich bei dieser Tour. Desweiteren dürfen keine Leitern und Tritte mitgenommen werden. Den Anweisungen der Reiseleiter ist Folge zu Leisten, bei Verstössen führt das zum sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung.

Sollte wider Erwarten, das Wetter am 16. Juni schlecht sein, verschieben wir die Veranstaltung um eine Woche nach hinten auf Dienstag, den 23. Juni 2020. In diesem Fall nehmen wir keine Tickets zurück, werden uns aber bemühen, gebuchte Plätze weiter zu vermitteln.

Unser Fotozug wird gebildet aus einer HG2e 2/2 (entweder Lok 2 oder Lok 3) mit den orginalen zweiachsigen Wagen der Wendelsteinbahn aus den Anfangsjahren der Bahn.

Die Veranstaltung mit der HGe 2/2 endet um ca. 10:30 Uhr an der Talstation in Brannenburg. Wer möchte kann sich uns danach gerne anschließen, um noch den einen oder anderen Planzug von besonderen Fotostellen aus aufzunehmen.

Vielen Dank an Wolfgang Pischek, der so freundlich war, uns zum Einen den Fahrplan für den 16. Juni zu erstellen. Zudem ist er auf der Fahrt dabei und führt uns von Fotostelle zu Fotostelle. Die gezeigten Bilder von den Altbauelloks auf der Wendelsteinbahn sind ebenso von Wolfgang.

 

Tourpreis und besondere Bedingungen für die Teilnahme an der Fotofahrt:

Pro Teilnehmer kosten die Fotoaktion mit einer HGe 2/2 und den zweiachsigen Wagen der WZB am 16. Juni 2020 185 Euro.

  • Bitte buchen Sie rechtzeitig, wir achten auf Fotoqualität und werden nur mit maximal 24 Teilnehmern auf Tour gehen! Wir rechnen damit, daß die Fahrt schnell ausgebucht ist.
  • Die Fahrt ist bereits mit Auschreibung bestätigt und findet auf jeden Fall statt.
  • Sollte das Wetter wider Erwarten nicht optimal sein, verschieben wir die Tour um eine Wochen nach hinten auf den 23. Juni 2020. In diesem Falle nehmen wir keine Tickets zurück und sind auch nicht verpflichtet, bereits gekaufte und bezahlte Tickets weiter zu vermarkten (besondere Bedingungen für die Teilnahme an dieser Fotofahrt).
  • Wir nehmen nur disziplinierte Teilnehmer mit, mit festen Schuhwerk und Trittsicherheit am Berg.
  • Mitnahme von Leitern und Tritten ist untersagt.

Festes Schuhwerk und Trittsicherheit im Gebirge sind unablässlich bei dieser Tour. Desweiteren dürfen keine Leitern und Tritte mitgenommen werden. Den Anweisungen der Reiseleiter ist unbedingt Folge zu Leisten, bei Verstößen führt das zum sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung.
Diese Veranstaltung ist ausschließlich für Fotografen konzipiert.