Click here for English homepage
Click here for English homepage

Persönliche Beratung

+49 (0)151 27 588 064

Mi. & Fr. 15-19 Uhr

Fotoreisen &
Eisenbahnreisen

News

Schweineschnäuzchen erfolgreich
weiter lesen »

Wittenberge Foto erhielt Auszeichnung.
weiter lesen »

Indien: Update zu Darjeeling
weiter lesen »

Harz: Ausfall T 1 - Ersatz Fischstäbchen
weiter lesen »

Neuer Newsletter verschickt
weiter lesen »

Alle News anzeigen »

Über Tanago

Entdecken Sie die Welt mit einem der führenden deutschen Anbieter von Eisenbahn- und Fototouren.

Unsere Reisen sind speziell für Fotografen und Videofilmer konzipiert und bieten beste Möglichkeiten für Foto- und Film!

Erleben und fotografieren Sie mit uns in China, Afrika, Chile, Indonesien, Nordkorea, Osteuropa, in Deutschland, oder vielen anderen eindrucksvollen Zielen.
Mehr »

News

China: Der lange Abschied

Ehrlich gesagt: wir lachen mittlerweile über uns selbst. Seit Jahren predigen wir das Dampfende in China, und ebenso oft wurden wir widerlegt. Die Dampfloks wollen einfach nicht schlappmachen. Jetzt waren wir uns in Sandaoling sehr sehr sicher, daß es vorbei wäre mit der Dampftraktion. Bei unserem Besuch im Januar 2017 erzählte man uns ganz konkret, wie es enden würde, unklar war nur, ob es in diesem Sommer oder bereits im Frühjahr 2017 passieren sollte. Wir fragten ganz offiziell das Management der Bahn - Antwort: wir wollen keine Dampfloks mehr.?

Und was passierte jetzt: gleich 2 JS haben noch eine neue Hauptuntersuchung erhalten, und scheinbar wird die Dampftraktion bis zum Ende der Kohleförderung im Tagebau eingesetzt. Waren die Gerüchte um ein Dampfende jetzt alles nur Nebelkerzen? Oder steckt vielleicht doch noch ein Fünkchen Wahrheit darin? Wir wissen es nicht. Zur Zeit lautet die offizielle Antwort: Weiterbetrieb mit Dampfloks, eventuell bis zum Sommer 2019... dann soll auch der Tagebau erschöpft sein.

Wir fahren also nochmals hin, das Sandaoling-Programm lest Ihr hier.

Zugleich haben wir nach unserem Besuch in Tiefa im Januar 2017 mit den Verantwortlichen der Bahn zusammengesessen und ein neues, nur für Tanago maßgeschneidertes Sonderzugprogramm besprochen. Einer der Erkenntnisse aus unserem Besuch im Januar 2017 war ja, daß erstaunlicherweise die Abwicklung der Sonderfahrten sehr professionell war, man konnte sogar mehrmals zurücksetzen und Scheinanfahrten wiederholen. Auch nächtliche Abfahrten waren kein Problem, um pünktlich zum Sonnenaufgang auf der Strecke zu sein. Es mangelte ein wenig an der Kontrolle unserer chinesischen Mitfotografen, aber die hätten wir im Januar 2018 bei unserem Fotozugprogramm ja nicht dabei.

Mit anderen Worten: wir werden mit den beiden SY 1770 und 1772 (Baujahr 1999 !) nochmals Personenzüge auf dem Netz der Minengesellschaft rund um Tiefa fahren. Eine schöne grüne Personenzuggarnitur steht auch zur Verfügung, und noch sind genug dampflokerfahrene Personale verfügbar, um ansprechende Fotohalte hinzulegen.

Auf dem Weg von Sandaoling nach Tiefa stoppen wir noch kurz an der Kupfererzbahn von Baiyin. Hier übernimmt die SY zwar keine Traktionsaufgaben mehr, fährt aber zum Heizen der Züge am Zugende mit (eine Diesellok übernimmt die Traktion), da die Diesellok keine Dampfheizung hat.

Das Programm für Baiyin und Tiefa lest Ihr hier.

Bitte beachtet, daß es bei Buchung der Gesamtreise oder eines der beiden Reiseteile bis 31. Mai 2017 einen ganz erheblichen Frühbucherrabatt gibt, der Euch mehrere Hundert Euro spart!

Tiefa SY Personenzug China Tanago Eisenbahnreisen

« Zurück