Click here for English homepage
Click here for English homepage

Persönliche Beratung

+49 (0)151 27 588 064

Mi. & Fr. 15-19 Uhr

Fotoreisen &
Eisenbahnreisen

Garratt GMAM Natal Südafrika Dampflok Tanago Erlebnisreisen Eisenbantreisen

Südafrika:

Winterdampf

17.-29. Juni 2016

Südafrika: Winterdampf

Erleben Sie perfektes Morgenlicht, blauen Himmel, klarste Luft, wunderbare Landschaften, und 7 verschiedene Dampflok-Baureihen von 600mm bis 1.067mm Spurweite auf unserer kompakten Rundreise.

Wir besuchen die Cullinan-Zweigstrecke, die Sandstone Farm mit ihrer unvergleichlichen Sammlung an Eisenbahnfahrzeugen, Creighton - Riverside, Friends of the Rail, und Reefsteamers.

Bei allen Bahnen ist es unser Hauptziel, die "gute alte Zeit" der SAR (South African Railways) auferstehen zu lassen. Wagen, Loks, Personale werden im traditionellen „Look" der späten SAR (etwa 1980) auftreten. Die Zeit im Juni ist optimal geeignet für unsere Absichten: es ist kalt, und die Felder sind noch nicht abgebrannt!

Eisenbahnreise
Teilnehmerzahl Min. 20 - max. 40
Dauer 13 Tage
Verpflegung Frühstück
Preis ab 4.640 € inkl. Flug
  Plätze frei
Diese Reise jetzt buchen

 

17. Juni 2016, Freitag:
Abflug am späten Nachmittag von Frankfurt/M. nach Johannesburg. Alternative Abflughäfen meist ohne Zuschlag buchbar, sprechen Sie mit uns!

18. Juni 2016, Samstag:
Ankunft in Johannesburg am Vormittag, Busfahrt nach Cullinan, und Check-In in unser Hotel. Erste Fotoaktivitäten am Nachmittag mit einer der klassischen südafrikanischen Nebenbahn-Dampfloks, der Baureihe 24.  
Übernachtung in Cullinan.
Mahlzeiten: -.

19. Juni 2016, Sonntag - 27. Juni 2016, Montag:
Insgesamt 7 Dampflokomotiven von 600mm bis 1.067mm Spurweite werden zum Einsatz kommen, darunter die Rückkehr der legendären Baureihe 15CA in den aktiven Dienst!  

Anderthalb Tage verbringen wir mit der Baureihe 24 und dem wunderschönen gemischten Güterzug von "Friends of the Rail" auf der Zweigstrecke Rayton - Cullinan.

Danach fahren wir mit unserem Bus Richtung Süden und dampfen knapp 3 Tage auf der legendären Sandstone Farm. Im Jahr 2016 findet kein Dampflokfestival statt, unser Aufenthalt auf der Farm wird also das einzige Mal sein, daß die Dampfloks auf der Farm aktiv werden können. Von kleinen B-Kupplern bis zu den mächtigen Schmalspurgarratts werden wir alles nutzen, was wir für einmalige Aufnahmen benötigen. Geplant sind u.a. Einsätze der Baureihen "Lawley", NG15, und NGG16 vor authentischen SAR-Garnituren.

Zwei weitere Tage steht die größte Dampflok Südafrikas im Fokus unserer Kameras: die in Creighton (Natal) beheimatete GMAM-Garratt. Mit ihr und der ebenfalls dort eingesetzten Baureihe 19D werden wir die spektakuläre Schlucht zwischen Creighton und Riverside auf der ehemaligen Natal-Kap-Bahn befahren. Die Azaleen in der Schlucht sollten zu unserer Reisezeit blühen und werden schöne Vorder- und Hintergründe unserer Bilder liefern...

Wir kehren in den Norden zurück und erleben die frisch wiederaufgebaute 15CA im Einsatz vor einer typischen SAR-Hauptstreckenpersonenzuggarnitur. Absolut authentisch, perfekter Zustand von Lok und Wagen. Auch das Bahnbetriebswerk von "Reefsteamers" in Germiston werden wir für Tages- und Nachtaufnahmen besuchen.

Wir werden darauf achten, daß Loks, Wagen, und Personale ein authentisches Bild der späten 1980er Jahre der South African Railways vermitteln. Auch die Personale werden bei den Wartungs- und Restaurierungsarbeiten an den Loks entsprechend gekleidet sein und nur authentische Ausrüstungen nutzen! 

Am letzten Abend verabschieden wir uns von der Dampftraktion mit einem zünftigen südafrikanischen „Braai" (Grillfest).

28. Juni 2016, Dienstag:
Heute nachmittag fliegen wir von Johannesburg nach Frankfurt/M. zurück. 

29. Juni 2016, Mittwoch:
Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen. 

Ende der Reise.

Sollten Sie nach Südafrika noch Interesse an Safaris im Land, oder Ausflügen in das absolut fantastische Okavango-Delta oder nach Chobe in Botswana haben, sprechen Sie bitte mit uns. Wir waren in den letzten Jahren mehrfach vor Ort und können Sie mit unverfälschten Eindrücken und Empfehlungen beraten! 

Reisepreis:

17. - 29. Juni 2016, Programm inklusive Flug ab / bis Frankfurt/M.
4.640 Euro pro Person bei Unterbringung im ½ Doppelzimmer
   500 Euro Einzelzimmerschlag.

Zuschlag für Premium Economy (nur gültig auf Lufthansa-Langstreckenflügen): 690 € (hin- und rück).

Abflüge ab AT: + 120 € für den Flug in Economy-Klasse, plus weitere 780 € für Premium Economy (nur gültig auf Lufthansa-Langstreckenflügen, hin- und rück).

Abflüge ab CH: + 350 € für den Flug in Economy-Klasse, plus weitere 780 € für Premium Economy (nur gültig auf Lufthansa-Langstreckenflügen, hin- und rück).

Frühbucher-Rabatt: buchen Sie diese Tour bis zum 15. Januar 2016, und sparen Sie 200 € auf den Reisepreis!


Unsere Leistungen (je nach gebuchtem Programm):

  • Linienflug mit Lufthansa, South African, Swiss, o.ä. in Economyklasse von Frankfurt nach Johannesburg u.z.;
  • Abflugsteuern, Sicherheitsgebühren, Treibstoffzuschläge (gültig per Dezember 2015);
  • Sonderzüge auf allen erwähnten Bahnen;
  • Nachtaufnahmen wo immer möglich;
  • Alle notwendigen Transfers, Eintritts- und Besuchsgebühren;
  • Übernachtungen in landestypischen Hotels/Gasthäusern im DZ mit Dusche/WC (Einzelzimmer gegen Zuzahlung buchbar);
  • Mahlzeiten entsprechend der Reiseausschreibung;
  • Tanago-Informationsmaterial;
  • Fachkundige und erfahrene deutsche Tanago Reiseleitung, plus örtlichen südafrikanischen Guides.

Nicht im Reisepreis enthalten sind Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Diese Reise wird uns in Fremdwährungen berechnet. Da wir den Reisepreis nicht mit fiktiven Währungsreserven belasten möchten, stellt der veröffentlichte Preis den Umrechnungskurs zum Euro per 30. Dezember 2015 dar. Eine Preisanpassung aufgrund von Währungsschwankungen oder gestiegener Gebühren oder Steuern behalten wir uns ausdrücklich vor.

Auch als Alleinreisender können Sie ein "halbes" Doppelzimmer buchen, wir bemühen uns, Ihnen einen weiteren "halben-Doppelzimmer-Bucher" zuzuteilen. Gelingt dies jedoch wider Erwarten nicht, berechnen wir Ihnen den Einzelzimmerzuschlag.

Bitte beachten Sie unsere umfangreichen Versicherungsmöglichkeiten: Tanago arbeitet mit der HanseMerkur-Versicherung zusammen.

Am 31. März 2016 läuft die Anmeldefrist für diese Reise ab, bitte buchen Sie rechtzeitig! Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen, maximal können 40 Reisende mitfahren! 

 

Anmerkungen:
Ihr Afrikaexperten-Team von Tanago besucht Südafrika seit Mitte der 1990er Jahre kontinuierlich, und kennt die aktuelle Betriebssituation bei den Museumsbahnen sehr gut. Für diese Reise haben sich zudem drei herausragende südafrikanische Fotografen zusammengeschlossen und werden mit ihren Detailkenntnissen für einen reibungslosen Ablauf der Tour sorgen. Wir erwarten eine internationale Gruppe mit deutscher, britischer, und französischer Beteiligung. 

Wir übernachten während der Reise in einfachen und sauberen Unterkünften. Um längere Transfers zu vermeiden, die uns nur unnötig Zeit kosten würden, schlafen wir in lokalen Touristenklassehotels oder privat geführten Gasthäusern (Bed & Breakfast). Für alle Transfers auf der Reise steht uns ein klimatisierter Luxusreisebus zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, daß die Infrastruktur des Landes in manchen Punkten nicht mit Zentraleuropa verglichen werden kann. Es herrschen gelegentlich andere Regeln und kulturelle Eigenheiten, die wir respektieren müssen, wollen wir bestmöglichen fotografischen Ergebnisse erzielen. Dazu gehört, ein etwas lockereres Verständnis von Zeit zu akzeptieren. Selbst wenn uns noch am Vorabend versichert wurde, daß unser Zug am nächsten Morgen pünktlich abfahren werde, ist dem nicht immer so. Es gibt Dutzende von scheinbaren und echten Problemen, die eine fahrplanmäßige Fahrt verhindern können.

Auch können weder wir, noch unsere südafrikanischen Freunde den Einsatz einer bestimmten Lok oder Baureihe garantieren. Der Bestand betriebsfähiger Dampflokomotiven ist begrenzt, nicht immer steht eine Ersatzlok zur Verfügung. Machen Sie es in diesen Fällen einfach wie die Menschen um Sie herum: nicht aufregen, ganz entspannt bleiben, und im Schatten eines Baobab-Baumes die Zeit genießen!

Temperaturen & Technik:
Auf der südlichen Erdhälfte ist es Winter: nachts wird es bis zu 5°C frisch, tagsüber steigt das Quecksilber bis auf 20°C. Der Himmel ist meist blau und sonnig, es regnet kaum. Die Sonne scheint aber wesentlich intensiver als bei uns.

Für Südafrika benötigen Sie einen Weltreisestecker (Adapter), die Stromversorgung läuft mit 220 V / 50 Hz.
Es besteht kaum Malariarisiko. Im südafrikanischen Winter ist es sehr unwahrscheinlich, daß in den kühlen Nächten eine Mücke überleben wird.

Einreisebestimmungen:
Nach Südafrika gelangen Sie mit einem kostenfreien Einreisestempel. Ihr Reisepaß muß noch mindestens 6 Monate gültig sein, und mindestens 2 freie Seiten beinhalten. 
Alle Angaben gelten für deutsche Staatsbürger. Angehörige anderer Nationalitäten erkundigen sich bitte bei der für sie zuständigen Botschaft. Bitte nehmen Sie die Anforderung freier Seiten im Paß ernst: weist Ihr Paß nicht mehr genug freie Seiten auf, kann Ihnen die Einreise verwehrt werden.

Willkommen in Südafrika!