Click here for English homepage
Click here for English homepage

Persönliche Beratung

+49 (0)151 27 588 064

Mi. & Fr. 15-19 Uhr

Fotoreisen &
Eisenbahnreisen

Polen Slowakei KP4 Cisna Cerny Balog Dampflok Tanago Eisenbahnreisen

Polen & Slowakei:

Dampf im Osten

24. - 29. März 2017

Polen & Slowakei: Dampf im Osten

Diese Kleingruppenveranstaltung führt Sie in die winterlichen Karpaten, wenn Schnee liegt, es kalt ist und die kleinen Loks so richtig arbeiten müssen, um ihre Arbeit zu verrichten. Kurzum - die richtige Zeit für fotografische Exkursionen zur Wassertalbahn.

Wir bieten 6 volle Fototage im Wassertal,  mit insgesamt mindestens 4 verschiedenen, betriebsfähigen Dampfloks und dem urigen, blauen Triebwagen, Baujahr 1960. Wir fotografieren und filmen die Waldarbeiter und Eisenbahner im harten Arbeitsalltag, setzen die Züge gekonnt in Szene, organisieren Pferdegespanne und ländliche Szenen, fertigen Nachtaufnahmen an ausgesuchten Fotostellen und genießen dabei die rumänische Gastfreundschaft. Im Jahr 2015 hatten wir bei dieser Tour zum gleichen Zeitpunkt soviel Schnee und gutes Wetter, daß wir 2017 unser Fotoglück erneut auf die Probe stellen möchten. 

Wie gesagt, eine Fotoreise nicht nur für Eisenbahnfotografen. Mit Vollpension, Unterkunft in ausgesuchten, sauberen Pensionen oder im Hotelzug und allen notwendigen Transfers ab Viseu de Sus. Auf Wunsch auch ab dem Flughafen Cluj.  Bei unserem Preis ist übrigens fast alles inklusive.... Vergleichen Sie!

Diese Reise wird ergänzt mit touristischen Optionen. Haben Sie einen Tag keine Lust auf Bahn oder steht Ihnen der Sinn nach Exkursionen abseits der Wassertalbahn, so haben wir einige Ausflüge für Sie vorbereitet.

EisenbahnreiseFotoreise
Teilnehmerzahl Min. 10 - max. 24
Dauer 7 Tage
Verpflegung Vollpension
Preis 1.360 €
Noch Plätze frei Noch Plätze frei
Diese Reise jetzt buchen

 

11. Februar 2017, Samstag:
Treffen aller Teilnehmer am späten Nachmittag in Viseu de Sus. Es bestehen folgende Optionen zur Anreise: entweder komplett individuell mit eigenem PKW (Viseu ist übrigens eine sichere Autoabstellgegend...!), oder mit der Bahn bis nach Viseu de Jos, nur wenige km von Viseu de Sus entfernt. Dort lassen wir Sie mit dem Taxi abholen. Desweiteren können Sie bis nach Cluj fliegen (Lufthansa und LOT bieten sehr gute Verbindungen von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Cluj an). Von Cluj bieten wir einen Transfer im Tanago Tourbus bis direkt nach Viseu de Sus an, einfacher und bequemer geht es nicht.

Abends gemeinsames Abendessen im Speisewagen des Hotelzuges zum gegenseitigen Kennenlernen in der Gruppe.
Übernachtung im Hotelzug oder in landestypischen, von uns ausgesuchten, guten Pensionen in Viseu de Sus.
Mahlzeiten: Abendessen.

12. Februar 2017, Sonntag:
Fahrt mit einem authentischen, dampfbespannten Holzzug ins Wassertal mit etlichen Fotohalten. Heute sind wir allein auf der Strecke unterwegs und können ohne Zeitdruck und ohne andere Züge im Nacken zu haben, ausgiebig fotografieren und filmen. Übernachtung und Abendessen im Forsthaus in Faina oder Vlea Babil. Unsere Übernachtungsmöglichkeiten sind heute sehr einfache, aber saubere Herbergen für Holzfäller. Um den gesamten heutigen und den morgigen Tag komplett nutzen zu können, benötigen wir eine Übernachtung außerhalb Viseus, damit wir die besten Motive der Bahn in Ruhe ablichten können. Abends Maramurenser Lagerfeuer (2-3 Meter Scheithöhe) und gemütliches Beisammensein. Dabei stellen wir unsere Resita in den Feuerschein für stimmungsvolle Nachtaufnahmen.
Übernachtung in einer einfachen und sauberen Herberge für Holzfäller.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

13. Februar 2017, Montag:
Wir verfolgen den Weg des Holzes vom Einschlag, über den Abtransport mit Pferden, über die Verladung mit Muskelkraft über eine Rampe und den Abtransport des Holzes mit dem Dampfzug ins Tal. Dabei gibt es unzählige Motive zu entdecken, sei es die Arbeit der Waldarbeiter, das Geschehen um die Waldbahn, oder die Züge der Waldbahn selbst. Nach der Rückkehr ins Tal, beziehen wir wieder unsere Unterkünfte in Viseu de Sus.
Übernachtung im Hotelzug in Viseu de Sus oder in landestypischen, von uns ausgesuchten Pensionen.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

14. Februar 2017, Dienstag:
Exklusiv für unsere Gruppe wird wiederum eine Dampflok angeheizt, sie bespannt einen authentischen Waldbahnzug ins Wassertal bis nach Suigul (über die Tunnel hinaus) mit vielen Fotohalten. An diesem Tag legen wir den Schwerpunkt auf die winterlichen Motive der Wassertalbahn, vereiste Wasserfälle etc.  Abends bieten wir Ihnen dann eine von uns ausgeleuchtete, kleine Szene vor dem Lokschuppen in Viseus de Sus. 
Übernachtung im Hotelzug in Viseu de Sus oder in landestypischen, von uns ausgesuchten, guten Pensionen.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

15. Februar 2017, Mittwoch:
Am heutigen Tag haben Sie die Möglichkeit zwischen Eisenbahn oder dem von uns extra angebotenen touristischen Programm zu wählen. Entscheiden Sie sich für die Bahn, so bieten wir Ihnen heute eine Mitfahrt im urigen blauen Triebwagen der Wassertalbahn, Baujahr 1960, an. Viel Fotohalte mit dem Schwerpunkt Motive umzusetzen, die mit der Dampflok nur "Tender voraus" gehen.  Am späten Nachmittag Rückkehr nach Viseu de Sus wo wir wiederum übernachten werden. Das touristische Progarmm bieten wir separat an. Abends bieten wir Ihnen dann noch einmal Nachtaufnahmen an einer ausgesuchten Fotostelle in Viseu des Sus mit einer unter Dampf stehenden Waldbahnlok an, wir leuchten die Szene wiederum mit unserem Lichtequipement aus.
Übernachtung im Hotelzug in Viseu de Sus oder in landestypischen, von uns ausgesuchten, guten Pensionen.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
 

16. Februar 2017, Donnerstag:
Nach dem Frühstück wird entweder eine Resita oder der Reghin Nachbau 764.408 R einem authentisch zusammengestellten Produktionszug (mit Waldarbeitern, der Zug ist beladen mit Werkzeugen und Material, den die Waldarbeiter oben im Wald benötigen) hoch zu den drei Tunneln fahren. Dabei legen wir viele Fotohalte ein, um das Leben der Waldarbeiter mit den Zügen, bei der Be- und Entladung der Züge und in ihren Unterkünften zu fotografieren und filmen.  
Übernachtung im Hotelzug in Viseu de Sus oder in landestypischen, von uns ausgesuchten Pensionen.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

17. Februar 2017, Freitag:
Am letzten Tag auf der Wassertalbahn heizen wir die O&K Lok "Mariuta" an, um mit ihr und einem typischen Waldbahnzug einen letzten Ausflug auf der Wassertalbahn zu unternehmen. Viele Fotohalte mit vielen Extras (wie Pferdegespannen etc) lassen die Zeit wie im Fluge vergehen. Abends treffen wir uns dann wieder im Speisewagen des Hotelzuges, wo wir Sie zu einem gemeinsamen Abendessen und Abschiednehmen von einer sicher wunderschönen und erlebnisreichen Woche Waldbahndampf einladen.
Übernachtung im Hotelzug in Viseu de Sus oder in landestypischen, von uns ausgesuchten Pensionen.
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

18. Februar 2017, Samstag:
Nach dem Frühstück fahren wir zurück zum Flughafen Cluj, von wo aus wir die Heimreise antreten.
Mahlzeiten: Frühstück.

Ende der Reise.

Reisepreis:

1.360 Euro pro Person bei Unterbringung in landestypischen Pensionen (1/2 DZ) oder im Wassertal im Hotelzug (Schlafwagen) 
   120 Euro Einzelzimmerschlag 
    350 Euro - Flug von allen deutschen Flughäfen mit LH nach Cluj und zurück, wir berechnen Ihnen zum Zeitpunkt Ihrer Buchung, den dann gültigen Tarif, der auch günstiger werden kann

    80 Euro - Transfer vom Flughafen Cluj nach Viseus de Sus und zurück.

Bei Buchung bis 31. Oktober 2016 gewähren wir 160 Euro Frühbucherrabatt.

Unsere Leistungen:

  • Sonderzüge auf der Wassertalbahn.
  • Alle notwendigen Transfers, Eintritts- und Besuchsgebühren;
  • Übernachtungen in landestypischen Pensionen oder im Hotelzug in DZ mit Dusche/WC, eine Nacht in einer einfachen Holzfällerunterkunft.
  • Vollpension
  • Fachkundige und erfahrene Tanago Reiseleitung (Deutsch + Englisch sprechend) plus örtliche Reiseleitung.

 

Nicht im Reisepreis enthalten sind Trinkgelder, alkoholische Getränke, persönliche Ausgaben, Anreise und Abreise nach Viseu de Sus.

Anmerkungen:
Die Reiseplanung ist auf maximalen Foto- und Videoertrag ausgelegt und daher für engagierte Fotografen und Videofilmer konzipiert. Morgens geht es bereits früh los, das Mittagessen werden wir meist abgepackt mitnehmen, abends werden wir die rumänische Küche genießen!

Es hat in der Vergangenheit viele Berichte über die Schmalspurbahnen in Rumänien gegeben, viele davon waren merkwürdigerweise sehr negativ geprägt. Der sehr schnelle Abbau der meisten Bahnen nach der Wende in Rumänien und die teilweise mafiösen Umstände der vielfach gescheiterten Bemühungen, die Bahnen zu erhalten, haben sicher dazu beigetragen, das Bild über Rumänien zu verfestigen.

Ganz anders schaut es heute bei den von uns besuchten Bahnen aus: getragen vom Engagement privater Initiativen wird hier grundlegende Basisarbeit zur dauerhaften Sicherstellung eines touristischen Betriebes geleistet. Unsere Reisern in den letzten Jahren haben es ebenfalls gezeigt: die Bahnen haben eine sehr positive Zeit vor sich, sowohl Betreiber als auch Museumsbahner blicken voller Optimismus in die Zukunft. Speziell im Wassertal kann sich die Bahn vor dem Ansturm „ganz normaler Touristen“ nicht mehr retten und im Sommer sind an fast allen Tagen Sonderzüge unterwegs.

Anreiseoptionen:
Der offizielle Treffpunkt aller Teilnehmer ist Viseu de Sus, erreichbar entweder direkt mit dem eigenen PKW oder via Viseu de Jos auch mit der Bahn. Reisen Sie mit dem eigenen Auto an, können Sie Ihren Wagen sicher auf dem umzäunten und bewachten Hof der Wassertalbahn und im Hinterhof der Pensionen abstellen. Mit der Bahn ergeben sich sehr gute Verbindungen via Budapest. Zielorte können entweder Viseu de Jos oder Cluj sein. Von beiden Orten arrangieren wir einen Taxitransfer nach Viseu de Sus.
Cluj kann auch per Flugzeug erreicht werden: Lufthansa fliegt die Stadt teils mehrmals täglich von vielen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Wir buchen gerne einen Flug für Sie; die Kosten liegen, je nach Fluggesellschaft und Abflugsort, bei etwa 350-400 Euro pro Person inklusive aller Steuern und Gebühren.

Für den Transfer zwischen Cluj und Viseu de Sus kostet das Taxi pro Weg etwa 80 Euro, die Fahrt dauert etwa 2-3 Stunden für 200 Kilometer. Wir werden versuchen, an- und abreisende Teilnehmer in Taxis zu gruppieren, um den Transferpreis pro Person zu senken. Eventuell können wir auch einen lokalen Bus mieten, der den Transfer für alle Teilnehmer sicherstellt.

Gastfreundschaft ist ein wichtiger Bestandteil der Kultur des Landes. Rumänien ist ein sehr traditionelles Reiseland, das moderne Rumänien zeigt sich besonders in der Hauptstadt Bukarest, während die ländlichen Gebiete immer noch das ursprüngliche Lebensgefühl vermitteln. Die Regulierungswut der EU zeigt sich noch nicht an jeder Ecke, aber dennoch sind die Veränderungen fast überall greifbar, auch in der Provinz biegt plötzlich statt des Pferdegespanns ein 40-Tonner-LKW um die Ecke. Die Infrastruktur bei Unterkünften und Übernachtungsmöglichkeiten sind mittlerweile viel besser geworden: unsere Pensionen in Viseu de Sus und Moldovita sind einfach und sauber, das Essen dort reichlich. Eine Nacht werden wir in Holzfällerherbergen im Wassertal verbringen: auch hier ist alles nicht luxuriös, aber sauber und zweckmäßig. In Viseu steht uns zusätzlich ein Normalspur-Schlafwagen zur Verfügung.

Erleben Sie das echte Rumänien!

Temperaturen & Technik:
Im Winter erwarten uns ähnliche Temperaturen wie bei uns. Bitte beachten Sie, daß Jacken oder Hosen in grellen Farben grundsätzlich nichts auf einer Eisenbahnreise verloren haben!

Einreisebestimmungen:
Für einen touristischen Besuch in Rumänien besteht für deutsche Staatsangehörige keine Visumpflicht. Bitte prüfen Sie die gegebenenfalls abweichenden Bestimmungen für Ihr Heimatland!

Bis bald in Rumänien!