Click here for English homepage
Click here for English homepage

Persönliche Beratung

+49 (0)151 27 588 064

Mi. & Fr. 15-19 Uhr

Fotoreisen &
Eisenbahnreisen

19D Selibe BCL Botswana Dampflok Tanago Eisenbahnreisen Erlebnisreisen

Botswana:

Kupfer & Dampf

27. August - 4. September 2016
 

Botswana: Kupfer & Dampf

Nachdem wir diese Tour mangels Erreichen der M;indestgruppengröße eigentlich aus dem Programm genommen hatten, kamen immer wieder Anfragen, ob man die letzten Schlepptender-Dampfloks im aktiven industriellen Dienst in Afrika bei der BCL-Kupfermine in Botswana nicht auch auf einer organisierten Privatreise besuchen könnte.

Da die Dampftraktion dort immer noch läuft, stimmten wir zu, und somit wird die Tour stattfinden, wenngleich mit leicht verändertem Programm. Wir haben noch maximal 3 Plätze frei...

Gönnen Sie sich die Vorteile einer Privatreise bei gleichzeitiger professioneller Organisation und fachkundiger Reiseleitung wie auf einer "großen" Tour.

Eisenbahnreise
Teilnehmerzahl begrenzt
Dauer 9 Tage
Verpflegung Frühstück
Preis variabel
Noch Plätze frei Noch Plätze frei.
Diese Reise jetzt buchen

 

27. August 2016, Samstag:
Abflug mit Lufthansa, South African o.ä. von Frankfurt/M nach Johannesburg. Andere deutsche oder europäische Abflughäfen auf Anfrage.

28. August 2016, Sonntag:
Weiterflug nach Francistown in Botswana und Übernachtung in einem örtlichen 3*-Hotel.

29. August 2016, Montag:
Übernahme unserer Mietfahrzeuge und Fahrt nach Selibe Pikwe. Dort melden wir uns gleich bei der BCL Mine an und werden die ersten Leistungen der 19D erleben!
Übernachtung in Selibe Phikwe.
Mahlzeiten: Frühstück.

30. August 2016, Dienstag - 2. September 2016, Freitag:
Es erwarten Sie 4 Tage Industriedampf vom Feinsten! Die BCL Kupfermine setzt immer noch ehemalige südafrikanischen SAR-Dampfloks der Baureihe 19D ein. Erst 2013 wurden drei neue Gebrauchtloks aus Südafrika eingekauft und seitdem Schritt für Schritt in der eigenen Werkstatt überholt. Bei unserem letzten Besuch im Mai 2015 wurde das Aufbauprogramm gerade mit der Inbetriebnahme von Lok 813 beendet. Drei Loks dienen jetzt als Betriebsloks, drei weitere als Reserve. Somit wäre man für die Zukunft gerüstet... obwohl es nachwievor zu einer Verdieslung kommen kann.

Die Minenbahn bedient 3 Schächte, von den das Kupfererz zu der zentralen Werksanlage befördert wird. Hinfahrten sind in der Regel tv, während die beladenen Züge Rauchkammer-voraus zur Mine fahren.

Dank unserer vielen Besuche bei BCL, und der Erfahrung der Mine, daß wir uns ganz anständig benehmen, genießen wir mittlerweile sehr viele Freiheiten: so legen die Regelzüge bei unseren Verfolgungsfahrten häufig "Fotohalte" ein, damit wir in aller Ruhe unsere Bilder machen können. Dann geht´s weiter zum nächsten Fotohalt. Alles ist natürlich nur möglich, wenn es nicht irgendwo in der Transportkette "drückt" und eigentlich mehrere Minenschächte gleichzeitig bedient werden müßten. Dann ist es mit der Entspanntheit des Personals und des Betriebsleiters auch vorbei.

Neben den Schachtverladeanlagen besuchen wir das Bw (Nachtaufnahmen inkl.), die Werkstatt, und die Übergabestrecke zur Staatsbahn.
Übernachtung in Selibe Phikwe.
Mahlzeiten: Frühstück.

3. September 2016, Samstag:
Wir verlassen Selibe heute morgen und fahren zum Flughafen von Francistown zurück. Dort geht es via Johannesburg nach Frankfurt.
Mahlzeiten: Frühstück.

4. September 2016, Sonntag
Ankunft in Frankfurt am Morgen.

Ende der Reise.
Alternativ bieten wir Ihnen noch Verlängerungen im Chobe Nationalpark und / oder im Okavango-Delta an. Sprechen sie mit uns, wir waren bereits vor Ort und können Sie mit unverfälschten Eindrücken und Empfehlungen beraten! 

Reisepreise Botswana:  

pro Person in € Selibe Pikwe
1/2 Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag
     
3 Reisende 3.644 200
4 Reisende 3.461 200
5 Reisende 3.278 200
6 Reisende 3.168 200

Abflüge ab anderen Flughäfen, Businessklasse: auf Anfrage. Nutzen Sie für Ihre Langstreckenflüge die Premium Economy-Klasse: das ist nachwievor Eco-Service, aber die Sitze sind breiter, die Rückenlehne läßt sich weiter nach hinten verstellen, und der Sitzabstand in größer. Rechnen Sie pro Weg mit etwa 450 € Zuschlag, gerne unterbreiten wir Ihnen ein konkretes Angebot.  


Unsere Leistungen:

  • Linienflüge in Economyklasse von Frankfurt/M nach Botswana u.z.;
  • Alle notwendigen Transfers;
  • Besuchs- und Fotogenehmigungen, Transfers, Eintritts- und Besuchsgebühren;
  • BCL-Fotoerlaubnis;
  • Fotozüge/Bw- oder Rangierfotos mit den verfügbaren Dampflokomotiven laut Programm;
  • Übernachtungen in landestypischen Hotels im DZ mit Dusche/WC;
  • Mahlzeiten laut Programm;
  • Tanago-Informationsmaterial;
  • Fachkundige und erfahrene Tanago Reiseleitung (Deutsch + Englisch sprechend).

Nicht im Reisepreis enthalten sind Trinkgelder (bitte rechnen Sie mit etwa 15 € pro Teilnehmer/Tag), persönliche Ausgaben.

Diese Reise wird uns von unseren Partnern in Fremdwährungen berechnet. Da der Umrechnungskurs ausländischer Währungen zum Euro (unserer Rechnungswährung) sehr unberechnbar geworden ist, und wir den Reisepreis nicht mit fiktiven Währungsreserven belasten möchten, stellt der veröffentlichte Preis den Umrechnungskurs zum 20.3.2016 dar. Preisabweichungen auf Grund internationaler Währungsschwankungen und etwaiger unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner behalten wir uns daher ausdrücklich vor.

Auch als Alleinreisender können Sie ein "halbes" Doppelzimmer buchen, wir bemühen uns, Ihnen einen weiteren "halben-Doppelzimmer-Bucher" zuzuteilen. Gelingt dies jedoch wider Erwarten nicht, berechnen wir Ihnen den Einzelzimmerzuschlag.

Beachten Sie unsere umfangreichen Versicherungsmöglichkeiten für Reiserücktrittskosten oder Auslandsreisekrankenversicherung.

Bitte buchen Sie spätestens bis zum 30. Juni 2016.

Anmerkungen:
Ihr Afrikaexperten-Team von Tanago war als einziger deutscher Eisenbahnreisenveranstalter seit 2010 fortlaufend im Land und kennt die aktuelle Betriebssituation sehr gut. Wir haben beste Kontakte zum Management und dem Bw-Leiter der BCL-Mine, viele Arrangements werden nur duch unsere erstklassige Zusammenarbeit mit diesen Partnern möglich, die uns seit vielen Jahren perfekt unterstützt haben!

Der Planbetrieb mit Dampfloks sollte eigentlich im Herbst 2015 enden. Bis heute hat sich jedoch kein Bieter auf die Diesellok-Ausschreibung der BCL-Mine gefunden. Ob - und wenn ja, wann genau der Traktionswechsel vollzogen wird, ist nicht vorhersehbar.

Wir werden keine Sonderzüge auf dem Minensystem fahren lassen, sondern uns nach dem Betriebsverlauf der Mine richten. Wir haben ausreichend Zeit eingeplant, um auf alle betrieblichen Möglichkeiten optimal reagieren zu können. In enger Absprache mit dem Bw-Leiter und anderen Verantwortlichen wird es aber wie auch in der Vergangenheit möglich sein, eine paar spezielle Wünsche zu realisieren...

Nichtsdestotrotz ist es immer noch Planbetrieb und wir können die Produktion der Minen (nach der sich der Eisenbahnbetrieb richtet) nicht beeinflussen: mal herrscht fast schon hektische Betriebsamkeit mit allem, was fahren kann, dann wieder kommt es zu Pausen, weil die Bunker der Minen noch nicht wieder gefüllt sind, oder irgendetwas bei der Entladeanlage klemmt.

Bitte beachten Sie, daß die Infrastruktur des Landes nicht mit Zentraleuropa verglichen werden kann. Es herrschen andere Regeln und kulturelle Eigenheiten, die wir respektieren müssen, wollen wir bestmöglichen fotografischen Ergebnisse erzielen. Dazu gehört, ein anderes Verständnis von Zeit zu akzeptieren. Selbst wenn uns der Lokleiter morgens hoch und heilig versichert, sein Zug müsse unbedingt schnellstmöglich auf die Strecke, kann es durchaus sein, daß "schnellstmöglich" in Wirklichkeit mehrere Stunden Wartezeit bedeuten.

Es gibt immer Dutzende von scheinbaren und echten Problemen, die eine fahrplanmäßige Fahrt verhindern können. Auch können Zugleistungen um viele Stunden verschoben werden oder ganz ausfallen. Machen Sie es in diesen Fällen einfach wie die Menschen um Sie herum: nicht aufregen, ganz entspannt bleiben, und im Schatten eines Baobab-Baumes die Zeit genießen!

Botswana ist ein absolut sicheres Reiseland, bitte halten Sie dennoch die weltweit geltenden, üblichen Verhaltensweisen ein: bleiben Sie bei der Gruppe, präsentieren Sie Kameras und andere Wertsachen nicht offensiv, und lassen Sie am besten Ihre Pretiosen gleich zu Hause.

Temperaturen & Technik:
Auf der südlichen Erdhälfte ist es Winter: nachts wird es bis zu 5°C frisch, tagsüber steigt das Quecksilber bis auf 20°C. Der Himmel ist meist blau und sonnig, es regnet kaum. Die Sonne scheint aber wesentlich intensiver als bei uns.
Für Botswana benötigen Sie einen Weltreisestecker (Adapter), die Stromversorgung läuft mit 220 V / 50 Hz.
Es besteht kein Malariarisiko. Im afrikanischen Winter wird aufgrund der kühlen Nächte kaum eine Mücke überleben.

Einreisebestimmungen:
Nach Botswana gelangen Sie mit einem kostenfreien Einreisestempel. Ihr Reisepaß muß noch mindestens 6 Monate gültig sein, und mindestens 2 freie Seiten beinhalten.
Alle Angaben gelten für deutsche Staatsbürger. Angehörige anderer Nationalitäten erkundigen sich bitte bei der für sie zuständigen Botschaft.

Bitte nehmen Sie die Anforderung freier Seiten im Paß ernst: wenn Sie via Südafrika reisen, erhalten Sie auch im Transit einen Stempel in den Paß, weist Ihr Paß nicht mehr genug freie Seiten auf, kann Ihnen die Einreise verwehrt werden.

Willkommen in Botswana!